Beethoven Frühling 2020

»Online @ Casino Baden«

Aus Anlass des Beethoven-Jubiläumsjahres haben wir den Beethoven Frühling ins Leben gerufen – ein jährliches Festival an besonderen Beethoven-Orten. Die erste Edition sollte mit Konzerten von Baden bis Gneixendorf und Wiener Neustadt bis Heiligenstadt stattfinden. Statt aufgrund der besonderen Umstände abzusagen oder zu verschieben, geht der Beethoven Frühling nun als online-Festival über die Bühne.

Jeweils Freitags um 18.00 Uhr, beginnend ab dem 15. Mai, gibt es auf dieser Webseite und auf facebook.com/beethovenfruehling Streaming-Konzerte aus dem Konzertsaal des Casino Baden. Die Konzerte bleiben auch danach als Video-on-Demand verfügbar.

Freuen Sie sich auf vielseitige Programme in kleinen Besetzungen – Kammermusik, Liederabende, Crossover erwarten Sie. Das Chaos String Quartet eröffnet die Reihe – KS Wolfgang Bankl, das philharmonische Trio Vision und der Ausnahmemusiker Georg Breinschmid gemeinsam mit Dominik Wagner werden in den nächsten Konzerten mit Werken von L.v. Beethoven, F. Schubert, J. Brahms, A. Piazzolla u.a. zu erleben sein.

Die Streamings sind frei zugänglich, wobei den Mitwirkenden Honorare zukommen sollen. Wir laden Sie daher ein, einen „Eintritt“ nach eigenem Ermessen und Möglichkeiten zu leisten – die Informationen zu unserem Kulturverein ARTcelerando, der den Beethoven Frühling trägt, werden im Stream eingeblendet und die Beträge als Honorar den KünstlerInnen weiter gegeben. Wer keinen finanziellen Beitrag leisten kann, soll jedoch ebenso in den Genuss kommen.

Der Dresscode bewegt sich zwischen Pyjama und Smoking – je nach Lust und Laune 😊

„Wir möchten möglichst vielen Menschen den Zugang bieten und mit der Musik eine Freude bereiten. Fühlen Sie sich dazu ermutigt unsere Streamings als zu Ihnen nach Hause übertragenes Live-Konzert zu betrachten und nach Möglichkeit oder eigenem Ermessen einen Beitrag zu leisten.“
Dorothy Khadem-Missagh, Initiatorin und künstlerische Leiterin des Beethoven Frühling

Beethoven hat uns gezeigt, dass man mit Mut neue Wege gehen kann und wir laden Sie herzlich ein den Jubilar auf diesem Weg mit uns musikalisch zu feiern.

Streaming Konzerte

Die Durchführung als online Festival ist in kürzester Zeit vorbereitet worden. Wir bemühen uns um Übertragungen in bestmöglicher Qualität.
Sollte etwas nicht reibungslos ablaufen, ersuchen wir um Nachsicht. Bei technischen Störungen des Streams, bitte die Seite neu laden.

Beethoven Frühling
#Online Session 4

Freitag, 05.06.2020 | 18:00 Uhr
KS Wolfgang Bankl, Bass
Dorothy Khadem-Missagh, Klavier

In diesem Konzert zeigt sich Beethoven von seiner sanften und empfindsamen Seite.
„An die ferne Geliebte“ gilt als erster Liederzyklus und setzt damit einen Meilenstein in der Liedkunst.
Dazu stehen Lieder von Johannes Brahms auf dem Programm, der ein großer Bewunderer Beethovens war.

Beethoven Frühling
#Online Session 3

Freitag, 29.05.2020 | 18:00 Uhr
Trio Vision

Dorothy Khadem-Missagh, Klavier
Ekaterina Frolova, Violine
Peter Somodari, Violoncello  

Das Trio Vision der Pianistin Dorothy Khadem-Missagh zusammen mit Ekaterina Frolova, erste Violine der Wiener Philharmoniker und Peter Somodari, Solocellist der Wiener Philharmoniker – spielt Werke von L. v. Beethoven, H. Gál und A. Piazzolla.

Beethoven Frühling
#Online Session 2

Freitag, 22.05.2020 | 18:00 Uhr
Georg Breinschmid & Dominik Wagner

Die beiden Virtuosen am Kontrabass präsentieren ein humorvolles Duo-Programm mit Werken von Beethoven bis Breinschmid

Beethoven Frühling
#Online Session 1

Freitag, 15.05.2020 | 18:00 Uhr
Chaos String Quartett

Susanne Schäffer, Violine
Eszter Kruchió, Violine
Sara Marzadori, Viola
Bas Jongen, Violoncello

L.v. Beethoven Streichquartett Nr. 2 (1799) in G-Dur, Op. 18 Nr. 2, Allegro
Bartók Streichquartett Nr. 2 (1917) in a-moll, Op. 17, Moderato
Schubert “Quartettsatz” (1820) in c-moll, D. 703, Nr. 12, Allegro assai

Gratis Konzerte?

Es treten MusikerInnen auf, die ihr Einkommen aus Honoraren für Konzerte verdienen. Seit zwei Monaten finden keine Konzerte statt und Künstler sind mit der Situation konfrontiert, dass Honorare für vereinbarte und nun abgesagte Konzerte nicht ausbezahlt werden.

Wir betrachten es als selbstverständlich, dass KünstlerInnen auch für online-Konzerte ein Honorar bekommen und möchten Sie herzlich einladen die Streamings wie physische Konzerte zu betrachten nach eigenem Ermessen einen Beitrag, quasi einen „Eintritt“ zu leisten. Es ist uns wichtig, dass die Beiträge nicht als „Spenden für KünstlerInnen“ verstanden werden, sondern als Bezahlung für Menschen, die ihrer künstlerischen Arbeit nachgehen. Aus Gründen der Einfachheit werden in den Streamings Zahlungsinformationen eingeblendet. Die Beiträge werden als Honorar an die KünstlerInnen weitergeben.

Wer aktuell keinen Beitrag leisten kann, ist trotzdem herzlich eingeladen die Streamings zu genießen. Wir hoffen möglichst vielen Menschen mit der Musik Freude zu bereiten und zu inspirieren.

Bank Account: Beethoven Frühling
IBAN: AT67 4300 0423 0336 3008
BIC: VBOEATWW
Paypal Contact: office@beethovenfruehling.at